2018

Aktuelles aus diesem Jahr

Herzlich Willkommen im neuen Jahr 2018!

Bei der Unzahl an whatsapp-Nachrichten und Videos, die mittlerweile alle auf unseren Smartphones zum Ende eines Jahres landen, ist es fast schon müßig, hier noch mal allen Dorfbewohnern, Freunden, Nachbarn oder wem auch immer ein frohes, neues Jahr zu wünschen. Wir machen das trotzdem....:

Frohes neues Jahr! Lächelnd

So, was gibt es neues? "Nix!", wie der Dörfler sagt. Da kann man getrost Monate oder Jahre weg gewesen sein und wenn man dann den erstbesten fragt: "Was gibt es neues im Dorf?", die Antwort ist immer die selbe: "Nix!"  Also warten wir mal ab und wenn es was Neues geben sollte, dann teilen wir das, hier, mit. Planungen und Termine stehen natürlich für 2018, aber die werdet ihr rechtzeitig auf unserer Startseite erfahren.

Der erste Termin ist natürlich gelaufen....die Sylvester-Party im Dorfgemeinschaftshaus (im weiteren Text einfach DGH genannt. D o r f g e m e i n s c h a f t s h a u s ist ja schon mehr ne Kurzgeschichte). Kathis Meldeliste war erfreulich lang und das DGH Zwinkernd war somit gut gefüllt. Erfreulich gut. Erfreulich gut war auch die Stimmung. Wieder toll geschmückt zeigte sich das DGH (Smileys fallen ab jetzt weg) von seiner besten Seite. Ob das Bier kühl war? Na, ihr könnt Fragen stellen. Ob das Buffet reichlich und lecker war? Dito! Gespräche, Musik, Tanz so, wie wir Hüringer das gerne haben. Tolle Stimmung! Da hatte sogar der Mann von der Zeitung seinen Spaß. Aber nur kurz. Wir dagegen hatten viel Spaß bis....ja, bis wann eigentlich? Keine Ahnung. Muss so kurz vor halb gewesen sein.

Das Jahr hat für uns wunderbar angefangen. Schaun mer mal, was es noch so bringt.

In Köln und Düsseldorf mussten sich die Weiber bei der Weiberfastnacht so richtig warm anziehen. Selber Schuld, wenn man kein Dorfgemeinschaftshaus hatLächelnd. In Hürin ist die Hütte warm. Dafür sind die Getränke kalt. Da kam schnell Freude auf, obwohl die Frauen für Spaß nicht unbedingt viel Alkohol brauchten. Allein die lustigen Verkleidungen sorgten schon für Heiterkeit. Das DGH war wieder auf Hochglanz und eine richtige Wohlfühl-Oase. Zu dem ansehnlichen und schmackhaften Buffet hatten alle etwas beigetragen und somit konnte die Party steigen. Es wurde gelacht, getanzt, gesungen und geschunkelt. Alles war da...vom Geldsack über ein M&M-Pärchen zu einer Gitarren-Rockerin und einer Arzthelferin für eventuelle Notfälle. Weiberfastnacht 2018 war eine runde Sache! 

Das Osterfeuer 2018 war ein voller Erfolg. Fotos und Text findet ihr unter <erleben/brauchtum>.

Nun eine weniger erfreuliche Nachricht....: ab dem 25. Mai 2018 löst die EU DS-GVO(Datenschutzgrundverordnung) das alte KUK(Kunsturhebergesetz) ab. Danach ist es verboten, digitale(!) Fotografieen von Personen ohne deren schriftliche Einwilligung zu machen. Zudem sind diese Einwilligungen frei widerrufbar. Die Begründung sind Daten, die eine(jede) Digitalkamera bei einem Foto, neben dem erkennbaren Gesicht, im Hintergrund speichert. In diesen EXIFS oder IPTC-Daten sind Datum, Uhrzeit oder Koordinaten etc gespeichert. Somit personenbezogene Daten, die nach der DS-GVO verboten sind. Somit wird der Admin dieser Homepage ab dem 25. Mai vorerst keine weiteren Fotos für diese Homepage machen und erst recht keine mehr zeigen. Zum einen könnte dadurch die Dorfgemeinschaft rechtliche Probleme bekommen und erst recht der Fotograf.

Fazit:Fotos werden ab sofort nur noch miz Zustimmung der fotografierten personen gezeigt.

Am 12.10. 2018 hatten wir unsere Jahreshauptversammlung, welche aus Termingründen dieses mal nicht im Frühjahr stattfand. Der Admin hat dabei die DSGVO ausgehebelt, da zusätzlich zur Anwesenheitsliste alle ihre Zustimmung schriftlich gegeben haben, dass Fotos gemacht werden durften. Den Bericht findet ihr unter "erfahren/verein".

Am 08. Dezember fand unser alljährlicher Adventskaffee in unserem, für diesen Anlaß weihnachtlich geschmückten, Dorfgemeinschaftshaus statt. Es hatten sich wieder erfreulich viele Dorfbewohner angemeldet und entsprechend hatten wir alles vorbereitet. Bei uns wird die Tür aber nicht abgeschlossen, wenn noch mehr Menschen aus dem Dorf kommen. Schnell wurde improvisiert und die, welche noch zusätzlich kamen, fanden auch einen Platz. Ein vielfältiger Querschnitt, vom Baby im Kinderwagen bis zu einer 95-jährigen Mitbewohnerin war anwesend. Auf diese gelebte Dorfgemeinschaft können wir stolz sein. Die Frauen hatten ein erstklassiges Buffet vorbereitet mit diversen Kuchen, Plätzchen und anderem Gebäck, aber auch deftiges wie Schnittchen, Buletten u. a. waren reichlich vorhanden. Der Nikolaus war natürlich auch in Hürin und hatte für alle Kinder ein kleines Geschenk. Danke, lieber Nikolaus! Ein toller Adventskaffee der Dorfgemeinschaft!

Aber es sollte noch besser werden...aus dem Musikverein Amicitia Garbeck hat sich eine Stammtischtruppe junger Musiker gebildet, die einfach gerne Musik machen. Dazu gehören auch einige Ur-Hüringer und die kamen, um für uns zu spielen. Natürlich Weihnachtslieder. Kaffee, Kuchen, gute Stimmung und dazu konnte die Dorfgemeinschaft zu den Liedern singen. Ein Novum in der Geschichte Hürins und die Stimmung wurde noch besser. Das übertrug sich schnell auf die jungen Musiker und nun hatten die richtig Spaß. Weihnachtsklänge wechselten mit Klassik und Rock. Hörgeräte waren nun überflüssig Zwinkernd Die Kinder tanzten vor der Musik, einige Frauen sogar auf den Stühlen. Die Stimmung auf dem Siedepunkt. Und dann passierte noch ein Novum in Hürin. Das Bier ging aus! Kein Bier mehr? In Hürin kein Bier mehr? Hatte es das schon jemals gegeben? Worst-Case-Szenario! Aber wir haben ja Frank...ein Anruf und die Sache war in zehn Minuten erledigt. An diese mehr als gelungene Adventsfeier werden wir uns noch lange und gern erinnern!